Ausstattungsvarianten

  • Gerüstkonstruktion Aluminium – alternativ Stahl
  • Planendach PVC-Polyestergewebe lichtdurchlässig
  • Opaque-Ausführung lichtundurchlässig
  • Stamoid-Dachplanen zur Aufnahme von Kondenswasser
  • Isolierende Thermobeplanung doppelwandige PVC-Membrane
  • Blechdach aus Stahltrapez
  • Fassade und Seitenwandverkleidung Stahltrapezblech
  • Isolierende Sandwich-Paneele FCKW-freier Hartschaumkern (PUR)
  • Planenwände oder Glaspaneele
  • Unterzugplanen, Kondenswasserschutz
  • Kalthalle oder Warmhalle
  • Diverse Einfahrten und Eingänge

Gerüst

Je nach gewünschtem Modell bestehen unsere Leichtbauzelte aus stranggepresstem Aluminiumkedernutprofil. Alle verwendeten Eisenteile, außer Erdnägel, sind verzinkt. Die Profilstärke variiert zwischen 170 bis 350 mm.
Alternativ werden IPE 300 verzinkte Stahlträger verwendet. Die Konstruktionen sind aufgrund der eingesetzten Materialen langlebig und zur dauerhaften Nutzung geeignet.
Die Verankerung der Pfosten durch Erdnägel erfordert kein Fundament. Bei ortsfester Bauweise kommen Schwerlastanker für bauseitige Fundamente zum Einsatz.

Hallengrößen

Lagerzelt Spannweite 5 bis 50 m | Seitenhöhe 2,38 bis 6,00 m
Industriezelt Spannweite 5 bis 30 m | Seitenhöhe 3,50 bis 6,00 m
Thermohalle Spannweite 5 bis 30 m | Seitenhöhe 3,50 bis 6,00 m
Stahlhalle Spannweite 5 bis 30 m | Seitenhöhe 3,00 bis 6,00 m

Konstruktion

Seitenwände

Auch hier sind unterschiedliche Materialen möglich. Die Variante mit reiner PVC-Beplanung eignet sich besonders für kurzfristige Einsätze, Montagehallen oder temporäre Überdachungen. Die Lagerzelte und Industriezelte werden aber meist mit festen Wänden ausgestattet, damit der dauerhafte Einsatz komfortabler ist. Stahltrapezbleche (kaltgewalzt, beschichtet, Zinküberzug Z 275) und Sandwich-Paneele (U-Wert zwischen 0,50 und 0,30 W/qmK) verwandeln das Leichtbauzelt optisch in eine Gewerbehalle, die mit entsprechendem Zubehör nahezu unbegrenzt einsatzfähig ist. Übrigens, Stahltrapezbleche gibt es in vielen verschiedenen Farben zu kaufen. Auf Wunsch sogar mit Vliesbeschichtung als Kondenswasserschutz.
Für Messen/Ausstellungen eignet sich die weiße Messeverschalung aus Kunststoff am besten. Sie lässt sich besonders gut mit den festen Glaselementen auflockern. Natürlich profitieren auch Ihre Mitarbeiter im Produktionszelt von mehr Tageslicht durch Fenster.

Dacheindeckung

Je nach gewünschtem Modell verwenden wir als Dacheindeckung weißes lichtdurchlässiges PVC-Polyestergewebe mit einem Flächengewicht von 630 bis 800 g/qm, lichtundurchlässige Opaque-Beplanung (besonders bei licht- und temperaturempfindlichen Waren geeignet) oder innenseitig beflockte Stamoid-Gewebeplanen zur Aufnahme von Kondenswasser. Als kostengünstige Alternative zur Stamoid-Eindeckung werden Unterzugplanen verwendet, bestehend aus Bändchengewebe bzw. Bühnenmolton.
Warmhallen werden mit isolierenden Thermodachplanen ausgestattet. Sie bestehen aus doppelwandigen PVC-Membranen, die mittels Kompressor und Luftschläuchen aufgeblasen werden. Der dadurch erzeugte Luftkisseneffekt sorgt für gute Wärmedämmung und hilft gleichzeitig dabei, Kondenswasser zu vermeiden.
Solarpaneele auf dem Dach sind auch hier keine Zukunftsmusik mehr. Sie lassen sich auf alle PVC-beschichteten Oberflächen anbringen und sind auch nachträglich montierbar.
Bei Gewerbehallen/Stahlhallen können Dächer aus Stahltrapezblechen oder Sandwichplatten verwendet werden. Die Schneelastberechnung von 75 bis 125 km/qm ist aber auch für das „weiche“ PVC-Dach gültig.

Individuelle Gestaltung

Bringen Sie Licht in Ihre Halle – mit Seitenwänden oder Dachbeplanung aus Polyglas.
Auf Wunsch bedrucken wir die Planen mit Ihrem Logo oder den Firmenfarben.
Sie können mischen: Eine Längswand im Lagerzelt mit Planenvorhängen, eine Seite Stahltrapezblech.
Mit Türen, Toren und Fenster gestalten wir Ihr Industriezelt bedarfsorientiert.